Blog

Die nächste Gürtelprüfung Dju-Su/Jiu-Jitsu
ist geplant zwischen Ostern und dem Beginn der Sommerferien.  
Abhängig von der aktuellen Lage in der Halle, auf der Wiese oder Online.
Eine Teilnahme ist nur bei regelmäßiger Trainings- Teilnahme möglich.
Was du jetzt schon tun kannst: Prüfungsunterlagen per Mail anfordern.

"Eine gute Gesinnung für Jedermann"

und ein erfolgreiches neues Jahr

mit vielen schönen gemeinsamen Trainingsmomenten 

wünscht das Trainerteam von Budokan Bonn.

Aktuelles findet Ihr auch hier https://www.kampfkunst4you.de/index.php?id=links

Online Training war gestern. Wir trainieren jetzt auf dem Holodeck.

Online Training ab 2020 November

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Oktober 2020

Am Samstag den 10.10.2020 stellten sich 3 Sportler des Budukan Bonn einer Dju-Su/Jiu-Jitsu Prüfung. Alle Rückschläge und Schwierigkeiten der vergangenen Monate und der aktuellen Situation konnten die Motivation der Prüflinge nicht brechen und sie erhielten verdient den gelben Gürtel.

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

Sommertraining von Mai bis September.

 

 

 

 

 

 

 

 

Kampfsport begeisterte aus 4 Vereinen traffen sich am Samstag den 14. Dezember 2019 in Bonn um gemeinsam 3 Stunden zu trainieren. Nach einer erfolgreichen Gürtelprüfung begann das gemeinsame Training unter der Leitung von Joe und Dominik. Die Themenschwerpunkte waren Jiu-Jitsu und Taekwon Do. Die beiden Kampfsportsysteme wurden in Selbstverteidigungstechniken zusammen geführt so das alle Sportler ihnen bekannte Bewegungsabläufe wiedererkannten. Zur Erinnerung gab es für jeden Teilnehmer noch eine Urkunde der United Material Arts Academy, und eine kleine Weihnachtstüte mit Leckereien. Ein gemeinsamer Restaurantbesuch rundete das schöne Erlebnis ab. Im Frühjahr ist ein weiterer Lehrgang geplant. Dann mit den Schwerpunkten Jiu Jitsu und Karate.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unter den aufmerksamen Blicken der Prüfer Wolfgang Kamps 10. Dan und Holger Klein 9. Dan richtete die SG Musashi e.V., am Sonntag den 8. Dezember 2019, eine Dan Prüfung aus.  
5 Dan Träger stellten sich dieser Aufgabe und überzeugten das Prüfungsgremium. Von unserem Verein nahm Joe teil dem der 4. Dan Jiu Jitsu verliehen wurde. Nach dem offiziellen Teil trafen sich die Beteiligten nach zum gemeisamen Essen in einem chinesischen Büffet Restaurant. Dort wurden noch lebhaft Kampfsport Geschichten ausgetauscht und Pläne für die Zukunft geschmiedet.


 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                                                                                                                Die United Material Arts Aademy hatte am 30. November zum Weihnachtsseminar eingeladen. Der sieben stündige Ausflug förderte das Kennenlernen der Sportler untereinander. Das vierstündige Training hatte verschiedene Übungsansätze. Neben der Technikdemonstration das kämpfen im Leichtkontakt, das freie Abwehren gegen 3 Angreifer sowie überraschend einfache Lösungen durch gezieltes einsetzten des ganzen Körpers. Als letzte Übungseinheit wurde eine gerollte Zeitung als Hilfsmittel zur Verteidigung genutzt. Gegen Lehrgangsende erschien dann noch der von der Kindergruppe laut herbeigerufe Nikolaus. 3 Kinder zeigten dem Nikolaus dann noch was sie gelernt hatten. Daraufhin belohnte der Nikolaus jeden Lehrgangsteilnehmer mit einem Weckmann und einer Urkunde die er persönlich übergab.

 

 

 

 

Die Reise führte uns mal wieder nach Mönchengladbach. Das vierstündige Herbstseminar am 14. September gab uns Einblick in die Vielfältigkeit des Kampfsportes. Ein Schwerpunkt war der richtige Einsatz der Hüfte. Kurzfristig und schnell ist das jedoch nicht zu erlernen. Eine solide Ausbildung auf der Basis des Karate ist für jeden Kampfsportler eine Bereicherung und fördert das Verständnis für den Hüfteinsatz und das Umsetzten von Bewegungen. Nach vier Stunden Training und interessanten Gesprächen die auch auf der Rückfahrt fortgesetzt wurden waren wir um 21 Uhr wieder zurück in Bonn.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Samstag den 07. September richtete die Sportgemeinschaft Musashi in St. Augustin eine Jiu Jitsu und Stock Lehrgang aus. Nach den Selbstverteidigungstechniken ohne Hilfsmittel folgte eine Trainingseinheit wo der Kurzstock, nicht zum Angriff, sondern zur Verteidigung genutzt wurde.
Nach vier Stunden Training besuchten einige Teilnehmer noch Pützchen Markt wo Hunger und Durst gestillt wurden.

 

 

 

 

 

Freitag den 26. Juli 2019 stand nach dem Training noch ein Besuch der Bierbörse in der Bonner Rheinaus an.
Eine AC/DC Cover Band lockte viele Besucher an die Bühne.
Unter den 700 Bieren, die zur Auswahl standen, waren neben den üblichen bekannten Sorten auch viele exotische Biere zu entdecken.
Die fantasievollen Namensgebungen mancher Biere sorgte für Erheiterung.
Es war im Angebot ein „Schädelbräu“. Wer glaubte das wäre nicht zu steigern gewesen der hatte das Bier „Mord und Totschlag“ noch nicht entdeckt. Da traf die Sorte „Seelsorger Bier“ doch eher den Geist des Gerstensaftes.
Wer weiß vielleicht gibt es nächstes Jahr ein „Koma Bier“ mit Rauschgarantie.
Da aber auch eine Aufschrift wie „verursacht tödliche Krankheiten“ nicht vom Kauf abhält werden sich immer Käufer finden.
Ich als Sportler achte auf meinen Körper und trainiere alle Körperteile.
Dazu gehört natürlich auch die Leber. Prost.

Ein hochkarätiger Referent erwartete uns am 25.05 2019 auf dem Sommereminar der UMAA im AsahiCenter Mönchengladbach. Xu Li ehemaliger Ausbilder der Shaolin Mönche und Trainer des chinesischen Wushu Nationalteam ermöglichte uns einen Einblick in sein Training. Bei großem Einsatz floss so mancher Schweißtropfen. Geduldig wurden Fragen beantwortet und an der Genauigkeit der Bewegungen gearbeitet. Zufrieden und mit positiven Erinnerungen und Gefühlen fuhren wir wieder Heim und freuen uns auf das nächste Mal.

 

Am Wochenende 27. April 2019 haben wir uns der SG Musashi angeschlossen und fuhren gemeinsam zum 42. Europalehrgang des Deutschen Tai Jitsu Verbandes nach Zülpich Wichterich. Nach der Begrüßung durch den Präsidenten des Verbandes Heinrich Böhmer 10. Dan Tai Jitsu folgte eine Ansprache des örtlichen Bürgermeisters. Nach dem Angrüßen erfolgte noch eine Ernennung. Mein langjähriger Lehrer Wolfgang Kamps wurde nach 51 Jahren aktivem Kampfsportes der 10. Dan Jiu Jitsu verliehen. Dann begann das Training mit den Referenten Florian Hahn 10. Dan Kempo, Karl-H. Bergers 8. Dan Jiu Jitsu und Mónica Couto aus Portugal 6. Dan Ju Jitsu. Nach 4 Stunden waren wir alle um viele Erfahrungen reichen und auf Wunsch konnten die Teilnehmer noch an einem gemeinsamen Abendesse teilnehmen.

 

 

 

Ein gemeinsames Training mit Telnehmern der Tae Kwon Do Gruppe Bonn Shido und Düsseldorf fandam 16. März 2019 statt. Nach einer 90 minütigen Dju Su Tainingseinheit, wo Hebeltechniken im Vordergrund standen, folgte eine Taek Kwon Do Einheit mit den bekannt sicher ausgeführten Tritttechniken. Nach 3 Stunden intensiven Übens ging es dann zum gemütlichen Teil des abends mit dem wohl verdienten Abendessen.

Am 21. Dezember 2018 besuchte uns Dominik mit Mitgliedern seiner Düsseldorfer Taek Won Do Gruppe um an einer Dju-Su Trainingseinheit teilzunehmen. Pawel aus der Taek Won Do Gruppe unseres Vereins nahm ebenfalls teil. Nach 90 Minuten ohne Beinarbeit in der kurzen Distanz folgte dann noch eine gewohnte Taek Won Do Einheit mit Bruchtest.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Seit vielen Jahren fährt Joe aus der Dju-Su Gruppe zu Lehrgängen nach Mönchengladbach. Dieses Jahr zum Weihnachtslehrgang am 01.12.18 haben sich aus der Taekwon-Do Gruppe Pawel und David angeschlossen um am Weihnachtslehrgang der United Material Arts Academy teil zu nehmen. Der Lehrgang wurde im Asahi Center Mönchengladbach ausgerichtet. Dieses  Dojo (oder Dojang wie ein Taekwondoka sagen würde) hat die besten Voraussetzungen für ein Kampfsporttraining mit seinen Bodenmatten und den verspiegelten Wandfronten geboten. Umso mehr Spaß machte unsern Bonner Sportlern das Training. Mit dem Lehrgangsleiter Rolf Welters (8. Meistergrad Chan-Shaolin-Si und Dju-Su) durften unser Sportler von einem erfahrenen Kampfortler lernen. Nach dem Aufwärmen erfolgte zunächst ein kleine Einheit Taekwondo. Also zumindest für David und Pawel vertrautes Terrain. Oder doch nicht? Denn mit Hans-Peter Reiffenrath (3. Dan Taekwondo) und Josef Gielen (2. Dan Taekwondo) wurde das Training im Stil des ITF Taekwondo angeleitet. Eine wirklich schöne Einheit, die auch unsere Taekwondoka ins Schwitzen gebracht hat.

Anschließend leitete Rolf Welters Übungen zur Selbstverteidigung an. Es wurden Standardsituationen, wie Angriffe mit Schwingern mit neuen Abwehrkombinationen geübt. Auch Situationen, die nicht ins Standardrepertoire der Selbstverteidigung gehören, wurden trainiert. Besonders beeindruckend waren Übungen bei denen eine PET-Flasche zur Abwehr von Angriffen verwendet wurde. Nach insgesamt vier Stunden wurden alle Sportler mir einer Urkunde und einem leckeren Weckmann belohnt.

Ein wirklich lehrreicher und erfolgreicher Lehrgang. Vielen Dank an das Asahi Center Mönchengladbach für die tolle Organisation. Gerne werden wir im nächsten Jahr mit einer größeren Gruppe anreisen.

Fotos Mini, Text Pavel 12/18

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am 08.09.18 fand in St.Augustin bei der Sportgemeinschaft Musashi ein Jiu Jitsu und Karate Lehrgang statt. Nach 4 Stunden Training ging es dann noch ins Bayerzelt auf Pützchens Markt. Dort wurde die private Kontakte zwischen den Sportler vertieft.

 

 

 

 

 

Zum intensiv Seminar im September bei der United Material Arts Academy in Mönchengladbach waren über 60 Teinehmer angereist die in 2 Räumen bei welchsenden Referenten trainierten. Geboten wurde ein Rückblick in die alten, deutlich härteren Trainingmetoden der 80iger Jahre. Nach 4 Stunden wussten alle Teilnehmer warum es intensiv Seminar hies.

 

 

 

Am 09.06.18 besuchten wir das Asahi Center in Mönchengladbach um am Sommerlehrgang teilzunehmen. Als Gastrefernet war Xu Li angereist. Der Großmeister und ehemalige Ausbilder der legendären Shaolin Mönche und ehemaliger Nationaltrainer der chinesuschen Nationalmannschaft begeisterte uns mit seiner Schnelligkeit, Beweglichkeit und Präzion in jeder Bewegung.

 

 

 

 

 

 

Der drei stündige Jiu und Tai Jitsu Lehrgang, am 03.03.18 in St.Augustin bei der SG Musahi wurde mit manch schmerzenden  Gelenk aber verletzungsfrei beendet. Eindrucksvoll wurden verschiedene Hebeltechniken von den Großmeistern Wolfgang Kamps und Heinrich Böhmer demonstriert.

Cookies allow us to offer our services. By using our services, you accept our use of cookies.  Accept  More information